text/css

Fotos der Demo gegen Studiengebühren!

Die Demo war ein voller Erfolg. Schätzungsweise 700 Studierende der Uni zogen in gut 2 Stunden von der Uni zum Luitpoldplatz um die Demo mit einer super Endkundgebung enden zu lassen!

Demo gegen Studiengebühren – Bayreuth, 13. Mai 2009 from leon jacob on Vimeo.

Diese kleine Diashow ist die Zusammenstellung einiger Fotos der Demonstration für die bayernweite Abschaffung von Studiengebühren in Bayreuth.
Mehr Infos gibts auf:
http://studiengebuehrenbayern.de/
http://www.ghg-bayreuth.de

Hier ein paar Impressionen:

Niko mit Megafon

Die Demo startet beim Rondell der Universität

Blick auf die Banner

Von hinten sieht man den Anfang der Demo schon gar nicht mehr.

Sitzblockade auf der Universitätsstraße

Unser Spitzenduo: Rita und Niko!

Die Demo vor der historischen Oper

Sabine Steininger von der Grünen Fraktion im Bayreuther Stadtrat

Niko bei der Abschlusskundgebung

5 Kommentare zu „Fotos der Demo gegen Studiengebühren!“

  1. Jens Mayer sagt:

    Gestern war ich auch bei der Demo und die Stimmung war gut und auch wenn weniger Leute da waren als ich erhofft hatte war ich doch ganz zufrieden. Aber wenn ich heute lese das 60% meiner Kommolitonen für die Abgabe sind, frag ich mich ob wir nich zu viele Wirtschaftler haben…
    Das war sicher das letzte mal das ich bei sowas dabei war, wenn die Leute es nicht anders wollen, haben sie es auch nicht anders verdient.

  2. leon jacob sagt:

    Naja, nur weil die anderen nicht gegen Studiengebühren sind heißt das ja nicht, dass wir nicht dagengen demonstrieren sollten. Was die Evaluation übrigens auch ganz klar gezeigt hat ist, dass die Leute WENIGER Studiengebühren wollen. Und allein daher lohnt es sich zu demonstrieren!

  3. Max sagt:

    Zu: „Aber wenn ich heute lese das 60% meiner Kommolitonen für die Abgabe sind, frag ich mich ob wir nich zu viele Wirtschaftler haben…“
    Die Evaluation hat auch gezeigt, dass Befürworter in allen Fakultäten zu finden sind. Da es sich aber nur um ein Stimmungsbild handelt, wäre eine abschließende Beurteilung zu früh. Die Demonstration hat letztlich deutlich gezeigt, dass über die Fakultätsgrenzen hinaus auch die Bayreuther Studierenden zu mobilisieren sind und für eine gerechtere Hochschulfinanzierung ein Signal setzen können.

  4. Stephan sagt:

    Jedes Votum der Studierenden bei eingeführten Studiengebühren ist verfälscht, weil die Leute, die vom Studium abgehalten
    wurden, nicht mitstimmen können (noch nicht mal die mitgerechnet, die vorher schon an den sozialen Hürden gescheitert sind und kein Abitur gemacht haben).
    Darüber hinaus würde ich es als Minderheitenvotum sehen, was aber höher wiegt als die Mehrheitsmeinung. Die Leute, die durch Studiengebühren belastet werden, haben echt teilweise massive Probleme ihr Studium über die Runden zu bekommen. Wir verschenken dadurch auch gesellschaftlich erhebliches Potential. Die Leute, die aufgrund der Studiengebühren eben nicht dazuverdienen müssen, können freilich leicht sagen, dass sie für 500 Euro/1000 Euro oder auch noch mehr sind. Dann den Durchschnitt zu nehmen…ist eine ungerechte Mittelung.

  5. Thomas sagt:

    Solche Aktionen sind immer eine gute Sache und sollten unterstüzt werden. Mittlerweile wurden die Studiengebühren ja dort abgeschafft und für viele ist dies eine gute Möglichkeit, um sich konsequent auf das Studium zu konzentrieren, um noch die zusätzliche finanzielle Belastung im Rücken zu haben.

Kommentieren